For privacy reasons Google Maps needs your permission to be loaded. For more details, please see our Datenschutz.
I Accept
var map_fusion_map_5c18f12390d2f; var markers = []; var counter = 0; var fusionMapNonce = '99107384d8'; function fusion_run_map_fusion_map_5c18f12390d2f() { jQuery('#fusion_map_5c18f12390d2f').fusion_maps({ addresses: [{"address":"16.469770,107.578040","infobox_content":"","coordinates":true,"latitude":"16.469770","longitude":"107.578040","cache":true,"geocoded_address":"16.469770,107.578040"}], animations: true, infobox_background_color: '', infobox_styling: 'default', infobox_text_color: '', map_style: 'default', map_type: 'roadmap', marker_icon: '', overlay_color: '', overlay_color_hsl: {"hue":0,"sat":0,"lum":100}, pan_control: true, show_address: true, scale_control: true, scrollwheel: true, zoom: 5, zoom_control: true, }); } google.maps.event.addDomListener(window, 'load', fusion_run_map_fusion_map_5c18f12390d2f);

Hue ist eine ehemalige Kaiserstadt im nördlichen Zentralvietnam. Von 1802 bis 1945 war sie sogar die Hauptstadt von Vietnam. Die wichtigste Sehenswürdigkeit ist die Zitadelle von Hue aus dem 19. Jahrhundert.

Die ehemalige Kaiserstadt Hue

Anreise nach Hue

Nach rund vier Stunden Fahrt mit dem Sleeper Bus vom Phong Nha-Ke Bang Nationalpark sind wir gut in Hue angekommen. Wir wissen noch nicht, ob wir eine Nacht in Hue bleiben sollen oder nicht. Da wir Hunger haben, suchen wir zunächst ein Café auf. Dort wollen wir dann auch die weitere Planung vornehmen.

Im Café fällt mir der Ratschlag von meinem Kumpel Stefan ein. Er hat bei seiner damaligen Vietnam Reise einen privaten Fahrer für die Fahrt von Hue nach Danang bzw. Hoi An organisiert. „Das wäre doch auch perfekt für uns!“, denken wir und suchen die von Stefan empfohlene Reiseagentur auf.

Hue

Das Café.

Organisation eines privaten Fahrers

Passenderweise befindet sich gleich neben dem Café eine Filiale der Agentur. Wir fragen die nette Dame am Empfang, ob sie uns die gewünschte Tour anbieten könne. Nach kurzem hin und her bietet sie uns die folgende Tour an:

  1. Besichtigung der Zitadelle von Hue und des Grabmals von Kaiser Tu Duc (Tomb of Tu Duc).
  2. Weiterreise über den Wolkenpass nach Hoi An.

Das ist genau das, was wir wollen. Wir vereinbaren einen guten Preis und bezahlen insgesamt 1.450.000 VND für 4 Personen (ca. 13,50 Euro pro Person). Die Eintrittspreise sind exklusive.

Schon kurze Zeit später fährt unser Fahrer vor und lädt all unser Gepäck ins Auto ein. Wir bedanken uns bei der Dame und steigen ein. Unser erstes Ziel ist die Zitadelle von Hue, danach geht es weiter zum Grabmal des ehemaligen Kaisers Tu Duc.

Sehenswürdigkeiten in Hue

Zitadelle von Hue

Die Zitadelle von Hue war früher die Residenz der Kaiser der vietnamesischen Nguyen-Dynastie. Zu damaliger Zeit war Hue die Hauptstadt von Vietnam. Der Kaiser Gia Long beauftragte 1804 den Bau der Zitadelle von Hue. Das Herzstück der Anlage ist der Kaiserpalast, in welchem sich früher die Räume der Herrscherfamilie befanden. Der Kaiserpalast wurde übrigens nach dem Vorbild der Verbotenen Stadt in Peking erbaut.

Heute gehört die Zitadelle zum UNESCO-Welterbe. Leider wurde ein Großteil der Anlage durch Bombenangriffe der USA, während des Vietnamkriegs, beschädigt bzw. zerstört.

Außerdem ist noch das beeindruckende Noon Gate, welches das Tor zur ehemaligen Kaiserstadt darstellt, zu erwähnen. Früher durfte nur der Herrscher durch den Haupteingang gehen.

Eintritt: 150.000 VND pro Person (5,60 Euro)

Öffnungszeiten: täglich von 08:00 bis 17:30 Uhr, donnerstags von 08:00 bis 22:00 Uhr

Hue

Sicht auf die vietnamesische Flagge.

Hue

Die Tickets für die Zitadelle von Hue.

Hue

Die Anlage ist wirklich groß.

Hue

Corinna und Sebastian vor dem Noon Gate.

Hue

Hier geht es Richtung Kaiserpalast.

Hue

Sicht auf die Anlage.

Hue

Blick auf den Mittelteil der Anlage.

Hue

Überall sind schöne Verzierungen zu sehen.

Grabmal des Kaisers Tu Duc (Tomb of Tu Duc)

Die jetzige Grabanlage wurde zu Lebzeiten des Kaisers als Alternativpalast erbaut. Die Anlage gibt Einblicke, wie der 4. vietnamesische Kaiser Tu Duc (1829-1883) im 19. Jahrhundert gelebt hat. Sie ist sehr weitläufig und besteht aus diversen Gebäuden, Seen, Bäumen, Toren, Treppen und Figuren.

Eintritt: 100.000 VND pro Person (3,75 Euro)

Öffnungszeiten: täglich von 07:00 bis 17:30 Uhr

Hue

Die Anlage des Grabmals von Tu Duc.

Hue

Dort oben wurde er begraben.

Hue

Der Tempel am See.

Weitere Sehenswürdigkeiten in Hue

  • Thien Mu-Pagode: Die bekanntest Pagode in Hue. Sie befindet sich in einer Anlage, bestehend aus Vorgärten, einer großen Halle und der Pagode. Die Anlage ist kostenlos und kann rund um die Uhr besucht werden.
  • Tomb of Khai Dinh: Dies ist das Grabmal des früheren Kaisers Khai Dinh. Es handelt sich um eine riesige Anlage. Der Eintritt kostet 100.000 VND pro Person (3,50 Euro). Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag von 07:00 bis 17:00 Uhr
  • Dong Ba Market: Ein beliebter Markt bei Einheimischen, auf dem man von Kleidung über Schmuck und Essen einfach alles kaufen kann.
  • Tomb of Gia Long: Dies ist eine weitere Grabanlage. Der ehemalige Kaiser Gia Long wurde hier, etwa 20 Kilometer von Hue entfernt, begraben.
  • Thanh-Toan-Brücke: Eine der bekanntesten Brücken in Vietnam liegt circa acht Kilometer von Hue entfernt. Die Brücke lässt sich prima bei einer Radtour durch die Natur, geprägt von Reisfeldern und traditionellen Dörfern, besichtigen.

Weiterreise über den Wolkenpass nach Hoi An

Nachdem wir die beiden Sehenswürdigkeiten in Hue besichtigt haben, steigen wir wieder ins Auto ein. Nach anderthalb Stunden Fahrt befinden wir uns kurz vor dem Wolkenpass an. Überquert man diesen, wird man mit traumhaften Aussichten belohnt. Unser Fahrer ist schon ganz aufgeregt, aber leider aus einem ganz anderen Grund. Mit seinem kaum vorhandenen Englisch versucht er uns zu erklären, dass es heute nicht sinnvoll wäre, den Wolkenpass zu überqueren. Es dauert eine Weile, bis wir verstehen, worauf er hinaus will. Leider hat sich eine dicke, graue Wolkenschicht über dem Gebirge ausgebreitet, sodass wir vom Wolkenpass aus nichts sehen würden. Nach kurzem Beratschlagen folgen wir seiner Empfehlung und kurven nicht über den Wolkenpass, sondern durch den neu gebauten Tunnel. Tja, war leider nichts…

Als nächstes fahren wir durch Da Nang. Eine Stadt, welche eher untypisch für Vietnam ist. Einige nennen sie bereits das „Miami Vietnams“. Es gibt hier sehr viele Luxushotels, moderne Bauten und eine Partymeile. Dazu leuchtet und blitzt es überall in verschiedenen Farben. Wir können kaum glauben, dass wir noch in Vietnam sind. Irgendwie alles zu verrückt. Da sind wir doch sehr froh, als wir die Stadt verlassen und kurz darauf im wunderschönen Fischerort Hoi An ankommen. Dort wollen wir die nächsten Tage bleiben und auch Silvester feiern.

Was ist der Wolkenpass genau?

Früher mussten die Vietnamesen das Truong-Son-Gebirge überqueren, um in den Norden bzw. Süden Vietnams zu gelangen. Die 20 Kilometer lange Strecke heißt Hai-Van-Wolkenpass. Nach der Fertigstellung des Hai-Van-Tunnels, fahren nun nur noch sehr wenige Leute über den Pass.

Reisetipp: Alternativ zur Fahrt über den Wolkenpass kannst du auch mit dem Zug von Hue nach Da Nang bzw. Hoi An fahren. Die Zugstrecke gilt als die schönste Strecke des Landes, weil man teilweise direkt am Meer entlang fährt. Tolle Ausblicke sind garantiert!

Hue

Die Fahrt nach Hoi An.

Unser Fazit zu Hue in Vietnam

Wir haben unterschiedliche Meinungen über Hue in Vietnam gehört. Einige empfehlen die Stadt, andere wiederum raten von ihr ab. Aus zeitlichen Gründen hatten wir nur einen Nachmittag Zeit für Hue, was für die wichtigsten Sehenswürdigkeiten ausreicht. Wir würden aber eine Nacht in Hue empfehlen, um die Stadt noch etwas auf sich wirken zu lassen können und ein bis zwei weitere Sehenswürdigkeiten bzw. einen Markt zu besichtigen. Falls du wenig Zeit hast, dann ist Hoi An wohl die bessere Wahl. Mehr dazu gibt es im nächsten Reisebericht.

Hue

Hoi An.

Von | 2018-11-29T18:46:47+00:00 November 29th, 2018|Asien, Reiseberichte, Reiseziele, Travel, Vietnam|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.