11 ultimative Tipps gegen Einsamkeit auf Solo-Reisen

Home > Travel > Reisetipps > 11 ultimative Tipps gegen Einsamkeit auf Solo-Reisen

Eine Reise auf eigene Faust ist eine wunderbare Erfahrung, doch was tun, wenn dich das Gefühl der Einsamkeit auf Solo-Reisen mehrere tausend Kilometer von zu Hause und den bekannten Gesichtern entfernt einholt? Jeder Mensch braucht hin und wieder Gesellschaft, keiner von uns ist der geborene Einsiedler. Mit Hilfe unserer Tipps besiegst du das fiese Gefühl der Einsamkeit in kürzester Zeit!

 

Alleinsein versus Einsamkeit auf Solo-Reisen

Für viele mögen diese beiden Worte das Gleiche bedeuten. Aber es gibt da einen großen Unterschied.

Ein Mensch der sich einsam fühlt, möchte gerne unter anderen Menschen sein, ist jedoch getrennt von seinen Liebsten und weiß nicht so richtig, wie er neue Kontakte knüpfen soll.

Alleinsein hingegen kann eine wichtige und heilsame Erfahrung sein, um zu sich selbst und zur Ruhe zu finden. Dabei zieht man sich bewusst zurück, um dem Trubel und der Hektik für eine Weile zu entkommen.

Lerne diese beiden Dinge streng zu trennen und das Alleinsein zu genießen. Um wirklich glücklich zu sein, musst du lernen, selbst dein bester Freund zu sein. Das gilt für Solo-Reisen und das ganze Leben.

 

Lebe deinen Traum – Das richtige Mindset

Du hast lange Zeit auf diese Reise hingespart, dir in den schönsten Farben ausgemalt, wie alles sein wird und so darauf hin gefiebert, dass es schon fast weh tat… Und jetzt? Endlich bist du am Ziel deiner Träume und kannst es nicht genießen, weil du Angst vor der Einsamkeit hast?! Werde dir bewusst, wie paradox das ist und fange an den Traum zu leben, den du schon so lange Zeit geträumt hast. Keiner gibt dir die wunderbare Zeit zurück und du wirst dich im Nachhinein grün und blau ärgern, wenn du unvergessliche Momente an dir vorbeiziehen lässt, ohne sie zu genießen. Genieße jeden Tag und gönne dir etwas, egal ob du allein oder mit anderen Menschen unterwegs bist.

Ändere dein Mindset und betrachte das Solo-Reisen als wunderbare Chance, dich weiterzuentwickeln und im Leben neu auszurichten. Genieße den Freiraum, zu tun und zu lassen was du möchtest und finde heraus, was dir im Leben wirklich wichtig ist. Du wirst stärker, mutiger und selbstbewusster von deiner Solo-Reise zurückkehren. Du wirst stolz sein, es ganz alleine geschafft zu haben und unglaublich viele Erfahrungen gemacht zu haben, die dir keiner mehr nehmen kann. Auf fremde Menschen zuzugehen, wird nach einer solchen Reise kein großes Problem mehr für dich darstellen.

Setze dich allerdings niemals unter Druck und denke immer daran: „Alles kann, nichts muss!“

 

Besiege deine Ängste!

Wir haben viele Ängste in unserem Leben und machen uns im Voraus oft viele Gedanken und Sorgen. Doch sind wir mal ehrlich, wie oft hast du schon festgestellt, dass letztendlich alles halb so wild ist und die Ängste völlig unbegründet waren? Richtig – 100.000 Mal! Also ist es JETZT an der Zeit, deine Ängste zu besiegen und positiv zu denken. Sehe die Chancen, die eine Solo-Reise für dich bringt und vergiss die Angst vor der Einsamkeit auf Solo-Reisen.

 

Die richtige Übernachtungsmöglichkeit wählen

Nach dem allerwichtigsten Punkt – dem richtigen Mindset – ist der erste Schritt, um Einsamkeit auf Solo-Reisen zu verhindern, die Wahl deiner Übernachtungsmöglichkeit.

Wenn du Angst hast, auf Solo-Reisen keine Menschen kennenzulernen und dich einsam zu fühlen, wähle statt eines Hotelzimmers besser ein Hostel. Hier hast du auf jeden Fall Menschen um dich herum und das Gefühl der Einsamkeit kann nicht so schnell aufkommen. Oft ergeben sich im Hostel bereits wie von allein Kontakte, Gespräche und Möglichkeiten, gemeinsam weiterzureisen. Setze dich aber nicht unter Druck, wenn es bei dir nicht so sein sollte. Das Knüpfen von Kontakten braucht Zeit, auch auf Reisen.

 

 Langsames Reisen gegen die Einsamkeit auf Solo-Reisen

Wer sich ständig auf der Durchreise befindet, kann zwar viele oberflächliche Kontakte knüpfen, aber engere Bekanntschaften oder sogar Freundschaften entstehen dabei nur schwer. Gewöhne dir daher an, langsamer zu reisen und längere Zeit am gleichen Ort zu bleiben. So hast du die Möglichkeit, deine Lieblingsplätze mehrmals zu besuchen und immer wieder auf die gleichen Menschen zu treffen. Das erhöht die Chance, engere Kontakte zu knüpfen.

 

 Gehe unter Menschen

Suche am besten schon vorbeugend gegen die Einsamkeit auf Solo-Reisen die Nähe anderer Menschen. Besuche Bars, Restaurants, Cafés, Sportstudios, Parks sowie öffentliche Plätze und genieße die Gegenwart der Anderen. Setze dich nicht unter Druck, Menschen ansprechen zu müssen, sondern beobachte, sei offen und interessiert und lass es dir vor allem einfach gut gehen!

Dir mag der Gedanke vielleicht seltsam vorkommen, einfach irgendwohin zu gehen ohne jemanden zum Reden dabeizuhaben. Aber warum eigentlich? Du kannst dich wunderbar alleine beschäftigen. Nimm dir ein Buch, gute Musik oder sogar dein Laptop mit und die Zeit vergeht wie im Flug. Wobei, wenn ich es mir recht überlege, warum eigentlich immer etwas tun? Genieße einfach die Sonnenstrahlen und den Wind auf deiner Haut und spüre wie es dir gut tut.

Du wirst sehen, dass das Gefühl der Einsamkeit schnell wieder verfliegt und du, wenn auch vielleicht erst nach ein paar missglückten Versuchen, mit fremden Menschen ins Gespräch kommen kannst. Sicherlich werden sich nicht sofort tiefgründige Freundschaften entwickeln, doch eröffnet sich dir die Möglichkeit viel über Land und Leute oder zumindest andere Reisende zu erfahren.

Du wirst dich auf jeden Fall nicht halb so einsam fühlen, wie allein in deinem Hotelzimmer.

 

Hit the road!

Du hast heute einen absoluten Tiefpunkt, die Einsamkeit ist besonders groß und du bist dir nicht mehr sicher, ob es für dich wirklich die richtige Entscheidung war, allein auf Reisen zu gehen? Vergiss es! Du wirst dich jetzt nicht in dieses Loch ziehen lassen, keine Chance! Das Schlimmste was du jetzt tun kannst, ist in deinem Hotelzimmer Trübsal zu blasen. Schnapp dir deine Sachen und los gehts! Egal ob zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit dem Auto. Geh raus und entdecke die Welt! Genau darum bist du zu dieser genialen Reise aufgebrochen… Worauf wartest du also noch?

 

Finde etwas, das dich begeistert

Wer sagt eigentlich, dass du dir auf Reisen nicht ein neues Hobby suchen oder ein altes Hobby wieder aufleben lassen kannst? Etwas zu tun was dir Spaß macht und dich fasziniert, ist eines der besten Mittel gegen Einsamkeit. Du kommst schnell auf andere Gedanken und im Idealfall sogar in den sogenannten Flow, durch den du alles um dich herum vergisst und voll in dem aufgehst, was du gerade tust.  In diesem Zustand ist es unmöglich, sich einsam zu fühlen…

 

Suche die Nähe Gleichgesinnter

Jeder von uns hat ein Thema über das man stundenlang reden kann und die Zeit vergisst, auch wenn das Gegenüber manchmal nicht ganz so begeistert davon ist 😉 . Nutze das zu deinem Vorteil! Überlege, was ein solches Thema für dich ist – Sport, Literatur, Tiere, Natur, Fotografie, Mode – ganz  egal was.

Hast du dein Thema? Sehr gut! Und jetzt mach dir Gedanken, wo du auf Menschen treffen kannst, die deine Begeisterung teilen. Gefunden? Perfekt, also schnapp dir deine Sachen, fass dir ein wenig Mut und geh los. Du wirst schnell merken, dass es dir unter Menschen mit dem gleichen Mindset leicht fallen wird, Gespräche zu führen und Kontakte zu knüpfen.

 

 Führe ein Reisetagebuch

„Was? Noch ein Reiseblog?!“ Wirst du dich vielleicht fragen. Doch wer sagt, dass es ein Blog werden muss. Es geht nur darum, dass du immer jemanden an deiner Seite hast, dem du alles erzählen und anvertrauen kannst, was du auf Reisen erlebst. Ob du das online machst und dadurch gleichzeitig alle Erlebnisse mit Freunden und Verwandten zu Hause teilst oder nur für dich in einem Notizbuch oder auf dem Laptop, spielt dabei keine Rolle. Schreib dir einfach alles von der Seele.

Du schreibst überhaupt nicht gern? Auch dafür gibt es eine Lösung… Kaufe dir ein Aufnahmegerät und führe Tagebuch, indem du deine Erlebnisse als Tonaufnahme speicherst. Vielleicht begeistert dich auch die Idee eines Videotagebuchs? Es gibt so viele Möglichkeiten, um die wertvollen Erlebnisse festzuhalten.

 

Treffen mit anderen Reisenden

Dieser Punkt mag sich für dich im ersten Moment komisch anhören, da du jeden Tag auf andere Reisende triffst. Das heißt allerdings noch lange nicht, dass es dir leicht fällt Kontakte zu knüpfen, oder? Da du damit nicht alleine bist, gibt es auf vielen Foren die Möglichkeit, Treffen mit anderen Reisenden zu organisieren.

Du kannst dafür unter anderem das Forum couchsurfing.com oder die App Backpackr nutzen. Wenn du reist und dabei ortsunabhängig arbeitest, dann bist du genau richtig in der DNX Community. Solo-Reisen als Frau? Bei Pink Compass bist du genau richtig!

 

Rufe dir unsere Tipps in Erinnerung, wenn dich wieder einmal die Einsamkeit auf Solo-Reisen nach unten ziehen will und lass dir deine Ängste schon im Voraus nehmen, wenn du gerade mit dem Gedanken spielst, dich alleine auf Reisen zu machen.

Was hältst du von unseren Ratschlägen und wie sind deine Erfahrungen? Hält auch dich die Angst vor der Einsamkeit auf Solo-Reisen von einer Reise auf eigene Faust ab? Teile deine Erfahrungen und deine eigenen Ratschläge mit uns. Wir sind schon total gespannt!

 

Die Welt gehört den Mutigen!

Eure Jenny

jennifer-weitbrecht

Von | 2017-08-08T19:56:01+00:00 April 17th, 2016|Reisetipps, Travel|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.