Die beste Reisezeit für die Philippinen – Klima & Wetter

Verschiedene Klimazonen

Die Temperaturen auf den Philippinen sind mit durchschnittlich 26 Grad grundsätzlich das ganze Jahr hoch. Bis auf die südlichen Inseln, wo man Äquatorklima vorfinden kann, herrscht ein tropisches Klima. Jedoch gibt es aufgrund der Größe des Landes, je nach Region, weitere Unterschiede. Im Norden kann man in der kühleren Jahreszeit nach Sonnenuntergang schon mal wärmere Klamotten brauchen. Weiterhin kommt es darauf an, in welcher Höhenregion man sich dort befindet.

Trockenzeit

An sich werden die „Jahreszeiten“ in eine Regen- und in eine Trockenzeit unterteilt. Es gibt eine „kühlere“ Trockenzeit, die von Januar bis März andauert und für viele Reisende die beste Reisezeit darstellt. Natürlich findet man auch hier wieder regionale Unterschiede vor, jedoch sind die Temperaturen an sich noch nicht so heiß wie in den Monaten April bis Ende Juni, in denen das Thermometer schon mal die 40 Grad Marke erreichen kann. In der ganzen Trockenzeit liegt die Regenwahrscheinlichkeit jedenfalls niedrig und die Anzahl der Sonnenstunden ist hoch.

philippinen-beste-reisezeit-strand

Strahlender Sonnenschein auf Malapascua Island.

Regenzeit und Taifune

Als Regenzeit werden die Monate Juli bis Ende Dezember bezeichnet. Da es trotzdem warm bzw. heiß ist und Regenzeit nicht bedeutet, dass es den ganzen Tag regnet, muss einen dies nicht zwingend von einer Reise auf die Philippinen abhalten. Die Regenschauer beginnen oft erst nachmittags und dauern dann auch nicht lange an. Das Problem ist, dass es in dieser Zeit vermehrt zu Taifunen, die meist heftige Regenfälle, Überschwemmungen und Stürme mit sich bringen, kommen kann und sie die Reisepläne gehörig durchkreuzen können.

regenzeit-philippinen-coron

Starker Regen durch einen Taifun in Coron.

Fazit: Beste Reisezeit für die Philippinen

Auf der sichereren Seite ist man auf jeden Fall in den Monaten Januar bis April.

Klimatabelle Philippinen (Manila)

klimadiagramm-philippinen-manila

Klimadiagramm Philippinen, Manila.

Mithilfe der Klimatabelle der Philippinen, Manila, ist gut zu erkennen, dass der geringste Niederschlag pro Monat in den Monaten Januar bis April fällt. Zeitgleich steigen in diesen Monaten die Sonnenstunden pro Tag. Die Temperaturen liegen bei mindestens 20°C in der Nacht und bis zu 34°C während dem Tag.

Weitere nützliche Tipps für die Philippinen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ich akzeptiere